4 plattformübergreifende Alternativen zu Powerpoint

Powerpoint ist nett für Präsentationen, unbestritten. Leider ist es nicht plattformübergreifend. Auch Webtechnisch macht es sich nicht so gut. Nundenn, was gibt es für Alternativen?

1. Openoffice Impress

Unbestritten, OpenOffice Impress ist ein beeindruckendes Produkt. Intressant ist, dass die Präsentation als PDF und als Flash Animation exportiert werden kann. Die Bedienung ähnelt der von PowerPoint und die Präsentationen können auch in diesem Format geladen und gespeichert werden.

Mit ein paar Templates von Zwahlen Design, OO-Extras, OO-Support, OpenOffice oder Chih-Hao Tsa ist der Einstieg auch leichter.

Dies ist ein Screenshot von OO-Impress:
Screenshot OO-Impress

Als kleiner Test:

2. KeyJnote

KeyJnote (original Download von Sourceforge scheint ausser Betrieb zu sein) ist für interaktive Präsentationen gedacht. Es parst PDF-Dateien und erlaubt das Vorführen wie eine Präsentation. Es kann Zoomen, Herausheben, Seitenübergänge gestalten, etcetc. Die Einstellungen können in einer Extradatei abgespeichert werden. Eine besonders attraktive Methode wenn Unterrichtsskripts als PDF vorhanden sind und man nicht nur die nackten Blätter beamen will… Was tut man nicht alles um die Lernenden am Einschlafen zu hindern 🙂 …

Das Spotlight-Feature

3. S5

S5 ist eine einfach geniale Entwicklung. Die Präsentation wird in einer HTML-Datei erstellt und mittels Stylesheets und Javascript formatiert. Das geht, und mit interessanten Features wie Inkrementeller Anzeige von Text und Grafiken, direktes Anspringen von Folien, viele Tastaturkommandos, etc. Am Besten schaut man sich die Intro-Präsi von S5 selbst an.

Ein Stylesheet ist schnell erstellt und mit ein bisschen Gewöhnung können auch einfache Präsentationen in annehmbarer Zeit gemacht werden. Der einzige Nachteil ist, das sich die Präsentation nicht in einer einzigen Datei speichern lässt.

4. LaTeX

Für LaTeX gibt es verschiedene Stylefiles, so zum Beispiel Prosper, oder mein Favorit: Beamer. Die Präsentationen die damit erstellt werden sind fantastisch und bieten viel Komfort wie das Anspringen von Folien, ein Themenüberblick, etc… Sie werden in ein PDF kompiliert und wenn man auf Fullscreen stellt, dann sieht es aus wie aus dem Ei gepellt: Ein geniales Tool!
Eine Beamer Präsi

Makefile für Latex

Hier ein Teil das mir viel hilft. Ein Makefile für LaTeX. was kann es denn?

  • make all: Kreiert alle Ausgaben
  • make filename.pdf: Kreiert das pdf mit Thumbnails
  • make build: Kreiert das pdf und kopiert es ins Verzeichnis build/
  • make pdfview: Kreiert das pdf und zeigt es an
  • make fast: Schnelldurchlauf pdf und Anzeigen
  • make filename.rtf: Richtextversion
  • make filename.ps: Post Script
  • make clean: Aufräumen

Durch Switches zu Beginn können Glossar- und Indexerzeugung gesteuert werden… Für Verbesserungen bin ich sehr dankbar.

# Makefile to create different LaTeX Outputs
#
# 2001-2006 by Stefan Birrer and Michael Schneider
#
# Supports the following Targets:
#
# all     Creates html and pdf
# html   Creates html in the specified directory
#         Creates pdf and copies it into the html-directory
# pdfview      Creates pdf and views it
# FILENAME.pdf Creates a pdf with thumbnails
# FILENAME.ps  Creates Postscript and DVI
# FILENAME.dvi Creates DVI
# FILENAME.rtf TRIES to create a RTF
# clean :) Cleans up your room !

target = documentname
WITH_INDEX = Yes
WITH_GLOSSARY = No
latex_SOURCES = $(target).tex sec/*.tex
html = html

all: html

html: $(target).pdf $(latex_SOURCES)
#   -rm $(target).aux
    echo "Running latex2html..."
    latex2html -dir $(html) -local_icons -show_section_numbers -white -antialias -no_math -html_version 4.0,math,frame -split +1 $(target)
    cp $(html)/$(target).html $(html)/index.html
#   latex2html -dir $(html) -white -antialias -no_math -html_version 4.0,math -split +1 $(target)
#   echo "Copying PDF"
#   cp $(target).pdf $(html)

build: $(target).pdf
    cp $(target).pdf ./build/

pdfview: $(target).pdf
    acroread $(target).pdf

fast: $(latex_SOURCES)
    pdflatex -shell-escape $(target)
    acroread $(target).pdf

%.pdf: $(target).ps $(latex_SOURCES)
    @echo "*"
    @echo "* Running pdflatex..."
    @echo "*"
    pdflatex -shell-escape $(target)
    @echo "*"
    @echo "* Rerunning pdflatex..."
    @echo "*"
    pdflatex -shell-escape $(target)
    @echo "*"
    @echo "* Thumbnails..."
    @echo "*"
    thumbpdf $(target).pdf
ifeq ($(WITH_INDEX),Yes)
        @echo "*"
        @echo "* Running makeindex for index..."
        @echo "*"
        makeindex -g -s include/bbbind.idx $(target)
endif
ifeq ($(WITH_GLOSSARY),Yes)
        @echo "*"
        @echo "* Running makeindex for glossary..."
        @echo "*"
        makeindex -s nomencl.ist -o $(target).gls $(target).glo
endif
    @echo "*"
    @echo "* Rerunning pdflatex..."
    @echo "*"
    pdflatex -shell-escape $(target)

%.rtf:  %.dvi $(latex_SOURCES)
    @echo "*"
    @echo "* Running latex2rtf..."
    @echo "*"
    latex2rtf -l -o $(target).rtf $(latex_SOURCES)
    makeindex $(target).idx
    @echo "*"
    @echo "* Rerunning latex2rtf..."
    @echo "*"
    latex2rtf -l -o $(target).rtf $(latex_SOURCES)
    @echo "*"
    @echo "*"
    @echo "* WARNING:"
    @echo "* THIS IS KIND OF EXPERIMENTAL"
    @echo "* Haven't found something better yet :("
    @echo "*"
    @echo "*"

%.ps: %.dvi
    dvips -o $(*F).ps $(*F).dvi

%.dvi: $(latex_SOURCES)
    @echo "*"
    @echo "* Running latex..."
    @echo "*"
    latex -shell-escape $(target)
    @echo "*"
    @echo "* Rerunning latex..."
    @echo "*"
    latex -shell-escape $(target)
ifeq ($(WITH_INDEX),Yes)
        @echo "*"
        @echo "* Running makeindex for index..."
        @echo "*"
        makeindex -g -s include/bbbind.idx $(target)
endif
ifeq ($(WITH_GLOSSARY),Yes)
        @echo "*"
        @echo "* Running makeindex for glossary..."
        @echo "*"
        makeindex -s nomencl.ist -o $(target).gls $(target).glo
endif
    @echo "*"
    @echo "* Rerunning latex...."
    @echo "*"
    latex -shell-escape $(target)

clean:
    -rm -rf tmp.tmp *.tpt $(html)/*
          $(target).ps $(target).dvi $(target).pdf
          *.gls *.glo *.lot *.aux *.toc *.idx *.ind *.ilg *.log *.out *.brf *.cb *~
          thumb* *.rtf *.backup include/*.backup sec/*.backup sec/*.log images/*.log

LaTeX – Die hart erarbeiteten Grundlagen

LaTeX (das Textsatzsystem, nicht das Thermoplast) ist super, aber nichts für Foliengriller. Die Erfahrung dreier lernender und leidender Personen ist im angehängten Dokument niedergeschrieben. Generell geht es darum, LaTeX im Schulumfeld einzusetzen (mehr dazu folgt noch).

Hanspeter Vogt hat vorbildlich begonnen, seine Erfahrungen und Erkenntnisse niederzuschreiben. Ernst Mösching hat verschiedene Beiträge geliefert und ich habe am Schluss die Scribfäler und ungeschickten Formulierungen eingebaut.

Themen der LaTeX Zusammenfassung und Einführung sind:

  • LaTeX unter Windows/Linux, Arbeitsumgebungen
  • Installation von Packages
  • Dokumentaufbau
  • Umbruch: Zeilen, Absatz, Seiten
  • Dokumentklassen und Packages
  • Kapiteleinteilung
  • Tabellen
  • Darstellung von Sonderzeichen
  • Formate
  • Schriftgrösse
  • Anführungszeichen
  • Fussnoten
  • Marginalien
  • Auflistungen
  • Erstellen von Verzeichnissen
  • Arbeiten mit Tabulatoren
  • Erstellen von Querverweisen
  • Quellenangaben
  • Titelseiten erstellen
  • URLs
  • Teildokumente
  • Eigene Kommandos definieren
  • Variablen in LATEX2
  • Fremdsprachen und Symbole
  • Mathematische Symbole
  • Mathematische Akzente
  • Rahmen und Striche
  • Nummerierung von Tabellen und Abbildungen
  • Kopf- und Fusszeilen
  • Integration von PS-Grafiken
  • Verdrehen von Objekten
  • Mehrspaltendruck
  • Noch viel mehr Schriften
  • Nützliche Symbole
  • Setzen von Listings
  • Zitate
  • Dateien in PDF einbetten
  • Index
  • Glossar
  • Grafikformate
  • Grafiken als Figures/Floats
  • Grafiken im Text
  • Grafiken mit PGF