Flickr: Private Photos posten

flickrFlickr macht Spass! Mittels digikam und dfo hat man ihn auch unter Linux ganz gut im Griff. So ein Onlinealbum erfreut Familie und Freunde und dient zusätzlich als Backup.

Hier ein kleiner Trick, wie man (eigene!) private Photos publizieren kann. Zuerst: Warum sollte man das wollen? Ganz einfach: Man hat Photos, die man nicht allen zugänglich machen will. Was interessiert die Familie die Fastnacktfotos des letzten Betriebsfestes oder das lustige Chaos zu Hause? Wenn man die Sichtbarkeit auf „öffentlich“ stellt, dann werden sie auf der Benutzerseite angezeigt und sind auch über die Suche findbar. Vielleicht möchte man aber genau diese Fotos einem eingeschränkten Benutzerkreis (im Firmenintranet beispielsweise) trotzdem zeigen.

Mit folgendem Vorgehen ist dies möglich:

  1. Die gewünschten Fotos auf „Nur Sie (privat)“ stellen.
  2. Auf das Foto klicken, um die Detailansicht zu sehen.
  3. Über dem Foto auf die Lupe („Alle Grössen“) klicken.
  4. Den Link „Diese Grösse herunterladen“ kopieren. Er ist so in der Form http://farm2.static.flickr.com/3170/3414365629_d1ed214a27_b_d.jpg
  5. Den Link pasten, wohin man auch immer will.

Ist das eine Sicherheitslücke? Vielleicht. Ein Feature? Ganz sicher :)…

Dynamische Signatur – e-Schrecking für Foren, MySpace, …

Dynamische Signatur von Danasoft Ich mag es sehr, Leute zu ängstigen. Früher, zu den Gothenzeiten, habe ich dafür ein ganzes Arsenal von Dingen gebraucht: Schminke, Linsen, künstliche Fingernägel, … Heute reicht meine Anwesenheit und mein Gesicht 🙂 . Wenn ich mich unter besonders verständnisvollen Menschen befinde, breche ich in spontane, apokalyptische Prophezeiungen oder aber auch abwechselnd in ebenso apokalyptisch anmutende Zuckungen aus.

Als besonders ängstigend hat sich auch folgendes Vorgehen herausgestellt: Man fixiert eine Person, lächelt wissend, nickt ebenso wissend und macht wissende Bemerkungen wie „ja, es ist schon schwer“ oder aber auch „ich denke Du machst bald einen Fehler“.

Online kommt mein Gesicht nicht so zur Geltung und Zuckungen fahren über die Webcam auch nicht so apokalyptisch durch Mark und Bein, also haben acht von neun Stimmen in meinem Kopf gesagt, ich soll den letzten Trick elektronifizieren (eine Stimme summte die Melodie von Tetris).

Danasoft hat schon was sehr Nettes, wie man am Lead-Image erkennen kann. Ich will aber nichts Nettes, sondern was Böses, darum habe ich die Pöhse Horror Pranke (PHP) hervorgeholt und was gecoded.

Grundidee

(Reload für weitere Weisheiten).
Dynamische Signatur

Es soll eine Signatur (oder Batch, Widget, Papperl, …) werden, die man in Foren (MyFace, SpaceBook, prollVZ, …) und Blogs verwenden kann, und das vorgibt mehr zu wissen als es tatsächlich tut.

Weiterlesen