Jetzt macht auch Google noch ein Programmierwettbewerb

Ich habe mich schon gefreut: Der Würfler zum Linux-Magazin-Wettbewerb ist fertiggestellt und eigentlich bereit zum Einsenden. Etwas enttäuscht habe ich festgestellt, dass das Problem akademisch gelöst und der optimale Spieler bekannt ist. Nun, der Thrill der noch bleibt ist, dass bei nur 100 Spielen auf 50 Punkte der Zufall eine seeeehr grosse Rolle spielt.

Doch zu früh gefreut, jetzt kommt das: Die Google AI-Challenge. Man kann nicht mal was gewinnen, aber das Spiel ist unglaublich genial: Es geht darum, Planeten zu erobern:

Es gibt jetzt schon Starter-Packages für verschiedene Sprachen und das System ist ziemlich offen (für unsere Shell-Krieger 🙂 ). Ab dem 10.09.2010 kann man sich dann offiziell eintragen und losranken.

AIML: Intelligenz im XML

BrainWenn man schon keine eigene Intelligenz besitzt, ist man froh, dass es sie auch in künstlicher Form gibt. Bis vor einiger Zeit wurde ziemlich proprietär rumgewurstelt, aber nun gibt es AIML, die Artificial Intelligence Markup Language die mit XML und Standardisierung das Verwenden unter verschiedenen Plattformen möglich macht. XML und Intelligenz ist also doch nicht per se ein Widerspruch.

Interessant ist das Ziel dieser Bemühungen (wie auf Pandorabots beschrieben):

Inhalte zu erstellen, die den Besucher dazu veranlassen so lange wie möglich mit dem Bot zu reden.

Auf der Basis von AIML wurden verschiedene Interpreter für verschiedene Programmiersprache geschaffen, Inhaltsdateien erstellt, die alle von der offiziellen Homepage oder der Tools Page heruntergeladen werden können.

AIML als XML (Gimme Code!)

AIML ist ziemlich komplex. Es gibt die Möglichkeit einer Unterteilung in Themen, der Extraktion von Mustern, der spezifischen Auswahl der Antworten etc, etc… Die englischen Übersichten und Tutorials gehen tiefer in die Materie.

AIML Tags

Die wichtigsten Tags von AIML:
Weiterlesen