Nokia 6230i Handy/Kontact und Multisync/Opensync

Nun, es synchronisiert tatsächlich!!! Allerdings übernehme ich keine Haftung für vernichtete Daten 🙂 .

Voraussetzungen:

  • Bluetooth und Linux muss laufen. Nokia 6230i Handy mit Linux synchronisieren kann Hinweise zur Installation geben (oder auch TuxMobil).
  • Gnokii mussebenfalls in Betrieb sein. /etc/gnokiirc sollte in etwa folgendes enthalten:
    [global]
    port = 00:11:22:33:44:55 # Herausgefunden mit "hcitool scan"
    model = 6510 # README Lesen, welches Model man haben sollte
    initlength = default
    connection = bluetoot
    use_locking = yes
    serial_baudrate = 19200
    rfcomm_channel = 3 # Herausgefunden mit sdptool browse 00:11:22:33:44:55. "COM" bezeichnet den gesuchten Channel
    smsc_timeout = 10
  • Opensync und Multisync [0.90] (ich hab deren Zusammenspiel immer noch nicht ganz durchschaut). Da ich eh masochistisch veranlagt bin habe ich die neuste Version per svn und von Hand kompiliert. Als Plugins braucht man gnokii und kdepim.

Ablauf:
Zuerst mal Bluetooth am Handy einschalten und Ladegerät bereithalten! Um gnokii zu testen machen wir ein Backup

gnokii --getphonebook ME 1 end -v > backup-me.vcard gnokii --getphonebook SM 1 end -v > backup-sm.vcard

Mit der GUI-Version von Multisync habe ich es nicht zum Laufen gekriegt, also muss man sich auf der Kommandozeile bewegen.

msynctool --addgroup gnokii-kdepim # Neue Syncgruppe
msynctool --addmember gnokii-kdepim gnokii-sync
msynctool --addmember gnokii-kdepim kdepim-sync
msynctool --configure gnokii-kdepim 1

Hier nochmals wiederholen was man dem gnokiirc schon beigebracht hat:

<config>
  <connection>bluetooth</connection>
  <port>00:11:22:33:44:55</port>
  <model>6230</model>
</config>

Und nun sollts funzen… Nicht vergessen, dass die Verbindung auf dem Handy bestätigt werden muss.

msynctool --sync gnokii-kdepim

Vorsichtige Naturen können auch Obejkte vom Sync ausschliessen. Um nur Kontakte „contact“ zu sichern:

msynctool --sync gnokii-kdepim --filter-objtype event --filter-objtype todo --filter-objtype note --filter-objtype data

Ich suche nun noch einen Weg um das Ganze „One Way“, also nur zum Handy zu machen… Alles klar? Sonst fragt ungeniert.

Nokia 6230i/Sony Ericsson W300i Handy mit Linux synchronisieren

Endlich habe ich ein einigermassen vernünftiges Mobile. Zwar treibt mir die Tastatur immernoch Tränen in die Augen und bei den Bildern muss ich viel trinken, damit ich die Umgebung genauso unscharf sehe, aber Bluetooth ist genial und mit der Allerliebsten als Hintergrund macht das Handytragen viel mehr Spass. Nur vom Bach hätten sie ein, zwei Takte mehr spendieren können…

Natürlich wollte ich das Händy mit meinem Laptop bekannt machen. Dateien hoch und runterladen war uninteressant, mit kbluetoothd
Bluetooth hat das sofort funktioniert. Um Adressen aus Kontact zu senden musste man etwas mehr tun:

1) kbluetoothd, bluez-* und die üblichen Verdächtigen installieren.

Nun richten wir eine serielle Verbindung ein:

2) Die Bluetoothid findet hcitool für uns:

#$ hcitool scan
Scanning ...
        00:11:22:33:44:55       Migthy 6230i

3) Rausfinden, welcher Kanal für die serielle Kommunikation zuständig ist:

# sdptool browse 00:11:22:33:44:55

Schauen, welcher Channel der Service COM 1 hat. Bei mir ist es 3.

4) /etc/bluetooth/rfcomm.conf anpassen:

rfcomm0 {
        # Automatically bind the device at startup
        bind yes;

        # Bluetooth address of the device
        device 00:11:22:33:44:55;

        # RFCOMM channel for the connection
        channel 3;

        # Description of the connection
        comment "Mein Nokia";
}

Und dann bluetooth stoppen und starten, NICHT restarten!

5) Nun kann mittels wammu/gammu, kmobiletools (Funzt bei SMS nicht immer), gnokii, multisync darauf zugegriffen werden… Sogar ein SMS-Backup ist so möglich…

Nachtrag: Das funzt auch so mit dem W300i! Passt wunderbar, vorallem im Wammu...!

Eine wirklich hervorragende Quelle für Informationen betreffend Handies und Linux ist TuxMobil.