Jailbreak für die Nintendo DS

nintuxVor langer Zeit habe ich mir mal eine Nintendo DS angeschafft. Der ursprüngliche Anschaffungsgrund ist sogar für dieses Blog zu skurril, aber die Spielkonsole vereinfacht lange Zugsfahrten mit Kindern. Irgendwie hatte ich das Gefühl, da muss mehr drin sein als der Mario und der Luigi (obwohl die wirklich was hermachen, game- und zeitverschwendungstechnisch). Durch eine Aktion von Nintendo gegen Hacker bin ich dann auf die Möglichkeiten aufmerksam gemacht worden. Flugs eine Acekard 2i gekauft (bei Modfreak: Super Service! Am nächsten Tag war sie da!) eine 8GB sdHC Karte von einem glücklich ausgegangenen Fehlkauf (dazu später vielleicht mehr) ausgegraben und es konnte losgehen.

Die Vorbereitungen

Ich wollte mich nicht mit irgendwelchen Hacks und Passme’s und Wasweissichs beschäftigen, sondern einfach eine „offene“ DS haben. Der Acekard lag keine Bedienungsanleitung bei, was ich schon eher speziell gefunden habe, naja, so klappts auch mit der Konsole:

  1. Von Acekard das Betriebssystem herunterladen.
  2. Auf die sdHC-Karte entpacken, so dass das __ak2 Verzeichnis im Root liegt.
  3. Wenn man schon mal dabei ist, von der selben Seite aus Moonshell (ein Mediaplayer) herunterladen und ebenfalls auf die Karte kopieren
  4. sdHC in die Acekard, Acekard in die Nintendo und losgehts
  5. Auf der Nintendo unter Start, System Properties den Menüpunkt Show file(s) of type auf ALL stellen.
  6. Auf der Nintendo unter Start, Patches den Menüpunkt Patches auf enabled stellen.
Alles was es braucht

Alles was es braucht

Und nun kanns losgehen.

Die Bedienung

Eine Review ist echt meine einzige Quelle für die Benutzung. Hier die Keys zusammengefasst, wenn die Quelle verschwinden sollte:

Soft Reset: A+B+L+R+Down
Text-/Graph-GUI: Select
Ordner hoch: L oder B
Helligkeit: R
Cheats: X
Properties: Y
Auswählen: A
Cheatmenu: Auf NDS-Datei und X
Übersteuern von ‚Autoboot‘: B

Was kann man mit der Karte denn nun?

Musik hören

Gaaaaanz easy: Mp3’s auf die sdHC-Karte, auswählen und losgehts. Musikhören kann man auch mit dem oben erwähnten Moonshell oder mit einem passenden Kopfhörer.

Filme Schauen

Moonshell kann nur DPG-Filme abspielen. Um unter Linux zu konvertieren braucht man mpeg_stat. Meine Compine wollte die Sourcen, die sich dann aber ohne Murren kompilieren liessen. mpeg_stat muss dann nach /usr/bin kopiert werden. Die Richtung des kompletten Ablaufs kann man so in Etwa aus diesem Howto lesen.
Sehr komfortabel ist dpgconv, der alle Einstellungen und Programmaufrufe erledigt und sehr rationell (mit mpeg_stat zusammen) das Konvertieren erledigt.

Film in Briefmarkengrösse

Film in Briefmarkengrösse

Gamen

Wenn ich mit krimineller Energie ausgestattet wäre und viel zu viel Zeit hätte, könnte ich tausende von nds – Roms herunterladen, in ein Unterverzeichnis speichern und losgamen. Sogar Cheaten könnte ich mit der Karte, aber das will und würde ich niiiie tun.

Home-Brewen

Wikipedia hat ein Artikel über das Home-Brewen von Nintendo-DS-Programmen. Interessant ist, dass beispielsweise Python oder ein ganzes Linux auf dem Ding läuft!

11 Gedanken zu “Jailbreak für die Nintendo DS

  1. ich selbst bin noch immer mit der irgendwann vor dem urknall produzierten combo superkey und supercard lite unterwegs. aber funzt noch immer.

    bei dealextreme.com gibts die Acekard 2i übrigens für nach aktuellem Tageskurs umgerechnete 13.92 CHF. die ältere Acekard 2 (nicht mit dsi kompatibel) sogar schon für 11.21 CHF.

    wenns keine acecard sein muss, gibts den dstti auch bereits für 11.58 CHF.

    dealextreme liefert übrigens direkt von hongkong (!) weltweit (!!) versandkostenfrei (!!!).

    btw: das firefox-addon dx currency converter ist beim surfen auf dealextreme eine nette hilfe :p.

    wünsche spassiges shoppen.

  2. Jup, das ist ja echt hammergünstig..!
    Ich habe leider ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht mit Auslandskäufen (unglaublich hohe Zölle, etc).

  3. Ich habe gerade diesen Freitag mit den Zollgebühren schöne Bekanntschaft gemacht xD – Als mein DX Paket endlich ankam (Warenwert: ca. 130Fr. xD) musste ich da etwa 50Fr. mwst/Zollgebühren bezahlen. – Was lernt man daraus? Bestellung in kleinere aufteilen!

  4. momentan sind von dx her 7 päckli zu mir unterwegs ^^. wert bei den meisten um die 20-30$, eines hat waren für 80$ drin (8x dstti :p), da konnt ich aufgrund des mengenrabatts einfach nicht widerstehen ^^. ist auch irgendwie als test zu betrachten, nimmt mich wunder wo die grenze liegt, und in den zollbestimmungen nachzusehen wär doch langweilig…

    naja, we’ll see.
    da die versandgebühren ja eh hinfällig sind, bei dx das zeugs einfach aufteilen und gut ist (sie berechnen 1¢ pro päckli).

  5. Mittlerweile weiss ich wahrscheinlich, woran es liegt. Es ist dasselbe Problem bei Paketen aus Deutschland: Der Papierkrieg!

    Wenn ein Lieferant weiss, wie er den Papierkrieg zu erledigen hat und die Deklaration richtig macht, dann geht es ohne Probleme und minimalen Steuerbeträgen. Wird das nicht korrekt erledigt, dann wird im schlimmsten Falle das Paket geöffnet, eingeschätzt (von Laien) und anscheinend eine Ich-hab-mich-genervt-Taxe dazugeschlagen…

  6. interessant finde ich die deklaration auf den paketen, unabhängig vom inhalt beträgt diese bei dx nämlich immer einen wert von ca. 5-10$, somit immer schön unter dem limit 😛 (wie hoch dieses liegt kann ich zwar nicht sagen, in de wärens etwa 20€). scheinen die behörden noch nicht bemerkt zu haben. habe jedoch auch schon berichte erhalten, dass zoll draufgeschlagen wurde (-> wohl zweifel an deklaration -> öffnen des pakets).

    naja, ich werd weiterhin in kleinen paketen dort bestellen, da der versand eh gratis ist, kann man die bestellung problemlos aufteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.