Ein Video (AVI) unter linux rotieren

rotateHeute ist jeder Photoapparat, jedes Handy und wohl bald auch jeder Tacker fähig, kleine Filmchen aufzunehmen. Je nachdem, ob die Freunde eher breit oder lang sind, hat man nach dem Download eine falsche Orientierung und alle liegen Kopfüber. Unter Linux gibt es zum Glück mit dem Programm mencoder eine einfache Möglichkeit, alles wieder gerade zu drehen.

Rotieren von Videos

Leider scheint eine Recodierung notwendig zu sein, denn -ovc copy lässt die Rotation unangetastet.

Mit der lavc Codierung kriegt man relativ kleine Dateien:

mencoder -vf rotate=1 VIDEO-INPUT.avi -ovc lavc -oac copy -o VIDEO-OUTPUT.avi

x264 gibt eine etwas bessere Qualität, allerdings mit grösseren Dateien:

mencoder -vf rotate=1 VIDEO-INPUT.avi -ovc x264 -oac copy -o VIDEO-OUTPUT.avi -x264encopts qp=26

Der rotate-Parameter bedeutet folgendes für das Drehen:

0 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen und spiegeln.
1 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen.
2 90 Grad im Gegenuhrzeigersinn drehen.
3 90 Grad im Gegenuhrzeigersinn drehen und spiegeln.

Weitere Tricks

Ein (Vorschau-)Bild speichern:

mplayer -nosound -ss 10 -frames 1 -vo png VIDEO-INPUT.avi
-vo
Kann auch jpeg sein.
-ss 10
Nach 10 Sekunden.

Animated GIF (nur 256 Farben):

mplayer -nosound -ss 20 -endpos 5 -vo gif89a:fps=15:output=test.gif VIDEO-INPUT.avi
-ss 20
Start bei 20 Sekunden (funktioniert nur bei AVI mit Index).
-endpos 5
5 Sekunden aufzeichnen (funktioniert nur bei AVI mit Index).
fps=15
15 Frames pro Sekunde statt den defaultmässigen 5.

Bei Dateien ohne Index, kann mencoder selbst einen einfügen:

mencoder -forceidx -oac copy -ovc copy VIDEO-INPUT.avi -o VIDEO-OUTPUT.avi

Einen besseren Weg, bei dem die Farben auch besser aussehen, beschreibt blog..

Ton entfernen (gut bei besoffenen Partyvideos 🙂 ):

mencoder -ovc copy -nosound VIDEO-INPUT.avi -o VIDEO-OUTPUT.avi

Eine andere Ton unterlegen:

mencoder -oac copy -ovc copy -audiofile NEUER-SOUND.mp3 VIDEO-INPUT.avi -o VIDEO-OUTPUT.avi

Ton als mp3 extrahieren:

mencoder VIDEO-INPUT.avi -of rawaudio -oac mp3lame -ovc copy -o SOUND-OUTPUT.mp3

Realmedia Streams rippen:

Realmedia grenzt an Körperverletzung. Zuerst sollte man die .rm Datei herunterladen, sic hanzeigen lassen und den Link, der mit rtsp beginnt verwenden:

mplayer -dumpstream rtsp://gefundenerlink.in.der.Datei.akamaistream.net/ondemand/video.rm -dumpfile output.ram

Und dann etwas warten…

2 Gedanken zu “Ein Video (AVI) unter linux rotieren

  1. Pingback: Kurz gelinkt - Klappe die Erste | Wil and me

  2. Pingback: Hampas Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.