Flickr: Private Photos posten

flickrFlickr macht Spass! Mittels digikam und dfo hat man ihn auch unter Linux ganz gut im Griff. So ein Onlinealbum erfreut Familie und Freunde und dient zusätzlich als Backup.

Hier ein kleiner Trick, wie man (eigene!) private Photos publizieren kann. Zuerst: Warum sollte man das wollen? Ganz einfach: Man hat Photos, die man nicht allen zugänglich machen will. Was interessiert die Familie die Fastnacktfotos des letzten Betriebsfestes oder das lustige Chaos zu Hause? Wenn man die Sichtbarkeit auf „öffentlich“ stellt, dann werden sie auf der Benutzerseite angezeigt und sind auch über die Suche findbar. Vielleicht möchte man aber genau diese Fotos einem eingeschränkten Benutzerkreis (im Firmenintranet beispielsweise) trotzdem zeigen.

Mit folgendem Vorgehen ist dies möglich:

  1. Die gewünschten Fotos auf „Nur Sie (privat)“ stellen.
  2. Auf das Foto klicken, um die Detailansicht zu sehen.
  3. Über dem Foto auf die Lupe („Alle Grössen“) klicken.
  4. Den Link „Diese Grösse herunterladen“ kopieren. Er ist so in der Form http://farm2.static.flickr.com/3170/3414365629_d1ed214a27_b_d.jpg
  5. Den Link pasten, wohin man auch immer will.

Ist das eine Sicherheitslücke? Vielleicht. Ein Feature? Ganz sicher :)…

4 Gedanken zu “Flickr: Private Photos posten

  1. flickr ist toll. aber an adobe lightroom kommt digikam leider bei weitem nicht ran… momentan der einzige grund warum ich ab und zu noch windows boote.

  2. Hui, Ja, Lightroom ist ein anderes Kaliber, sowohl vom Funktionsumfang, aber auch vom Preis. Bei meinen amateurhaften Schnappschüssen reicht Digikam zum Glück vollkommen 🙂 .

  3. Für RAW-Bearbeitung ist das Programm echt sein Geld wert 🙂 (Obwohl der Kauf bei mir ehrlich gesagt noch aussteht…) Und leider gibts keine gleichwertige Linux-Alternative…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.