Jetzt reichts mir mit Hostpoint

HostpointSchade, Hostpoint, Ihr wart mal wirklich gut. Nun geht leider nicht mehr viel, und das Wenige das noch geht, geht langsam; Lange und kurze Ausfälle von Mail, Datenbanken, Websites, Control Panel oder allem zusammen (bzw. beliebige Permutationen) sind an der Tagesordnung. Oftmals waren die Ladezeiten der Seiten zum Timeouten und Verzweifeln. Ein riesen Chaos herrscht im Adminbereich, da meine Datenbanken auf verschiedenen Server liegen (in verschiedenen Versionen), so dass sie mit PHPMyAdmin nicht mehr auffindbar sind, Subdomains werden in verschiedenen Directories abgelegt (eines davon ist im Webroot des Hauptservers…?), etcetc.

Die Folgen: Mein Blog läuft nicht, meine Homepage ist auch unzuverlässig, Mails erhalte ich nimmer (ok, das ist noch der Angenehmste Teil 🙂 ) und Webentwicklung wird zum Glücksspiel. Ich hatte viel Geduld (Monate), doch nun ist fertig.

Wer ein Bisschen sucht, findet noch weitere, unzufriedene Kunden. Ich ziehe nun um zu Hosterbox (kein Link, die Domain gibt es nicht mehr), mal sehen was ich für ein Drittel meines Geldes erhalte.

Schade, Hostpoint, Ihr wart mal so gut, dass ich sogar zum Reseller wurde. Hier trennen sich jedoch unsere Wege.

→ Bis ich diesen Beitrag speichern konnte hats sicher eine Stunde gebraucht *sigh*.

Update April 2008: Mein Wechsel zu Hosterbox ist vollzogen. Ich bin sehr zufrieden und werde zu einem späteren Zeitpunkt mal drüber bloggen. Leider habe ich noch einige geresellte Domains bei Hostpoint. Im Moment laufen sie, aber unerträglich langsam 🙁 . Das ist eine Qual.

Weitere Beschwerden gibts auch bei think eMeidi, iRaff und vielen anderen Orten.

9 Gedanken zu “Jetzt reichts mir mit Hostpoint

  1. Pingback: Hostpoint lahmt erneut » BloggingTom

  2. Hallo

    Das selbe habe ich schon vor 2 Jahren gemacht und bin damals
    von HP weg gegangen. Ich kann dir xtra-hosting
    empfehlen. Ich bin seit bald zwei Jahren bei denen nachdem ich noch ein paar andere Hoster ausprobiert habe. Ich hatte seit dem keinen Einzigen ausfall zu beklagen.

    Gibt aber bestimmt noch andere. Wie bist du denn jetzt mit deinem zufrieden?

  3. Vielen dank für den Tip. Sie sind sehr aufmerksam und reagieren extrem schnell. Ich hab noch nicht defintiv gewechselt, weil es noch Probleme mit dem Domainnamen gab, aber die sind in der Lösung begriffen. Ich halte Euch gerne auf dem Laufenden…

    Was für Seiten hast Du denn? Führst Du auch ein Blog?

  4. Pingback: MacMacken » Trennungsschmerz à la Hostpoint

  5. Ich benutze als Siteadmin ca. 1-2x pro Woche unser Hostpoint Webhosting und sehe jedes mal das gleiche: Timeout (sogar bei nur HTML Seiten), PHP ist langsam, Seite wird gar nicht angezeigt.
    Dann rufe ich an, Sie sagen sie hätten Probleme und lösen sie. Jetzt schon mehr als einem halben Jahr. Nichts verändert sich. Ich frage mich wieviele meiner Kunden wohl auf die Website kommen und dann nichts angezeigt bekommen…

    Fazit: Ist eine verda**te Schweinerei was die sich leisten. Finger weg von Hostpoint!

  6. Hostpoint ist wirklich ein Saftladen. Ich habe mir dort vor 2 Tagen einen Hostingccount eingerichtet und gleich mal den Support getestet. Morgens eine Frage gestellt, kurz vor Feierabend gibt’s dann mal eine Antwort mit einer Rückfrage die gar nicht nötig wäre, wenn der Supportmitarbeiter mein erstes Mail genau gelesen hätte.

    Generell scheint der Lieblingssatz des Supports zu sein: „Da können wir nix dafür.“

    Auch witzig: Wenn man Joomla über das Admin-Interface von Hostpoint per 1-click installiert, muss man einen „Vertrag“ unterzeichnen, dass man sich verpflichtet immer schön artig die installierte Software auf dem neusten Stand zu halten. – -> Es wird einem aber die Joomla Version 1.5.3 installiert, und nicht die aktuelle 1.5.5

    Habe meinen Account gleich wieder gekündigt.

  7. Pingback: MacMacken » Erste MacMacken-Erfahrungen mit Cyon

  8. Pingback: Erste MacMacken-Erfahrungen mit Cyon | stroica.com

  9. Pingback: Erste MacMacken-Erfahrungen mit Cyon - tb43.com | TechBlog43 | 42 die Antwort auf alle Fragen +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.