Voting Extrem: Netvoting.com

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Ergänzung Juni 2009: Netvoting ist vom Netz… Ohne kommentar und nic…

Die Kampagne

Netvoting Diese Kampagne hat sehr geheimnisvoll begonnen. Es wurden Betatester für eine Web 2.0 Plattform gesucht, ohne genauere Auskünfte. Mit etwas Verspätung haben wir akzeptierten Tester einen Login erhalten und der Schleier um http://www.netvoting.com/ (Netvoting) wurde gelüftet. Während der ganzen Testdauer wurden stetig Dinge verbessert, dieser Bericht wird also eine Art Momentaufnahme darstellen.

Was ist Netvoting?

Netvoting ermöglicht es sogenannte Votings als Multiplechoicefragen zu erfassen und einer Kategorie (Lifestyle und Trends, Luxus, Musik, Erotik, …) zuzuordnen. Neben dem Erstellen eigener Votings können die Abstimmungen der anderen Members angesehen werden und selbstverständlich kann man auch daran teilnehmen. Es ist unglaublich auf was für Abstimmungsideen die User schon jetzt im Betabetrieb so kommen: Da wird gefragt, ob Burschenschaften rechts und ob Comics Kunst sind, ob der Po das schönste Körperteil einer Frau ist und ob man sich auf Weihnachten freut.

Was noch nicht funzt ist das Deaktivieren und Editieren von Votings. Vor allem für Falsschreibkönige die ständig die Wechselstaben verbuchseln wie ich einer bin ist das eher peinlich…

Technisches

Erstellen des Votings

Das Erstellen eines Votings geht erfreulich einfach von der Hand: Frage und Antworten eingeben, Einstellungen machen, taggen und kategorisieren und fertig (Betatesterkommenar: Es hat auf dieser Seite mindestens einen Schreibfehler: „eröffentlichen“ (ok, ich bin nicht so richtig qualifiziert um an Schreibfehlern herumzumäkeln 🙂 )).

Votings erstellen

Von diesem Zeitpunkt an ist das Voting auf Netvoting publiziert…

Publizieren auf der eigenen Seite

Mit einem Klick kann das Voting auf Plattformen wie iGoogle, Pageflakes, blogger.de, etc veröffentlicht werden. Vor dem Veröffentlichen kann optional ein Style ausgewählt oder mittels CSS selber definiert werden. Das ist eine gute Idee, leider funktioniert das noch nicht… Zum konkreten Einbetten gibt es 3 Möglichkeiten:

JavaScript (ja wo issn mein Style?):
Flash:

Oder ein Permalink: http://www.netvoting.com/de/welche-themen-interessieren-euch-am-meisten-in-einem-blog-2007

Ebenfalls kann/könnte man Widgets einbinden. Widgets beinhalten entweder konkret ausgewählte Votings oder wählen an Hand von verschiedenen Kriterien dynamisch aus. Leider sieht man an Hand dessen, dass man hier nichts sieht, dass es noch nicht funktioniert. Auch können hier keine Styles ausgewählt werden..(?)


Oberhalb sollte das Widget erscheinen…

Was auch noch nicht so richtig klappt ist die Erkennung von Mehrfachvotern, zumindest nicht bei Cookies. Hier kann man also fröhlich Schummeln…

Resultate

Die Resultate werden zusammengefasst dargestellt und einzeln aufgeteilt nach Registrierung, Geschlecht, Region und Altersstruktur. Leider können diese nicht kommasepariert exportiert werden und man ist für weitere Auswertungen aufs Abschreiben angewiesen. Eine geniale Idee ist der Resultate-RSS-Feed. Damit ist man sehr zeitnah über Fortgang des Votings informiert.

Netvoting Resultate

Community

Um die Votings herum wurde eine Community aufgebaut. Das ist gar nicht so abstrus wie es auf den ersten Blick klingt. Das Ganze beginnt mit dem sehr ausführlichen Profil. Darin werden Freunde verwaltet, Besucher des Profils angezeigt und das Eingeben von ziemlich vielen persönlichen Daten ist möglich. Ein Gästebuch gibts noch dazu. In Gruppen können sich Gleichgesinnte zusammenfinden für die dann eine Art Gruppenblog zur Verfügung steht.

Zusätzlich gibt es ein Ranking mit Awards. Dabei werden Votings, Kommentare, etc berücksichtigt.

Beim Anschauen anderer Profile liegen Licht und Schatten sehr nahe beieinander: Man sieht die Anzahl übereinstimmender Votings mit der Person. Hier wäre eine Art „Nachbarschaftsfunktion“ schön, welche die Mitglieder mit den meisten Übereinstimmungen auflistet. Weniger schön ist es, dass man hier genauen Einblick erhält was die Person abgestimmt hat! Ja gehts denn noch? Und ich merk das erst nachdem ich die Erotikkategorie durchgestimmt habe? Upps, *blush*.

Fazit

Eine schöne Sache! Ich mag Tools die sich auf etwas konzentrieren und dies richtig tun. Vielleicht werde ich in Zukunft hier öfters kleine Votings platzieren, aber erst wenn alles funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.